Häufige Fragen zu einem Praktikum in Singapur

Hier haben wir für dich die am häufigsten aufkommenden Fragen mit den passenden Antworten zusammengestellt. Wenn noch nicht alle Unklarheiten gelöst werden konnten kannst du uns gern jederzeit kontaktieren.

In der Regel sind Praktika in Singapur ohne Vergütung.

Die Arbeitszeiten sind Montag bis Freitags von ca. 9.00-18.00 Uhr und jeden zweiten Samstag halbtags. Die Zeiten können aber je nach Unternehmen variieren, manche fangen auch eher an.

Du kannst dich jederzeit an den 24h-Notfallservice unserer Partnerorganisation wenden.

Wir bieten verschiedene Bereiche für Praktika an, die im Folgendem aufgelistet sind:

Marketing


Tutoring


Design


Accounting


Accounting


Teaching Dutch


Teaching German


Information Technology


Event Management


Sales


Teaching Italian

Ja, denn Englisch ist die einzige Kommunikationssprache zwischen dir und deinen Kollegen.

Unsere Praktikanten sind in Wohngemeinschaften zusammen mit anderen Praktikanten untergebracht. Hier gibt es eine gute Busanbindung zur jeweiligen Arbeitsstelle. Du kannst auf Wunsch aber auch andere Unterkunftsmöglichkeiten in Anspruch nehmen wie beispielsweise das Wohnen in einer Gastfamilie oder in einem eigenen Apartment. Die Mietpreise variieren sehr stark, günstige Unterkünfte gibt es ab 600$ (ca.370€) monatlich.

Nein, du wirst dich selbst versorgen müssen. Dazu bietet dir die Unterkunft aber genügend Möglichkeiten durch eine integrierte Küche oder durch die Kochkünste deiner Gastmutter. Ansonsten gibt es auch viele kleine Imbisse, wo ein Mittagessen 3-5 Singapur-Dollar kostet.

Europäische Studenten bekommen kostenlos bei der Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung von 90 Tagen. Bei einem längeren Aufenthalt musst du einen Working-Holiday-Pass beantragen.

Generell ist zu sagen, dass das Strafmaß in Singapur vergleichsweise hoch ist. Abfall und Zigarettenstummel auf die Straße zu werfen kann mit Sozialstunden geahndet werden.

In Siganpur herrscht in der Öffentlichkeit ein allgemeines Rauchverbot.

Man sollte sich auf jeden Fall vor Abreise nochmal genau über die Regeln in Singapur informieren, aber wenn man sich an die Regeln hält, die man aus Deutschland kennt, hat man in der Regel keine Probleme. Beachte zusätzlich einige moralische Richtlinien, wie zum Beispiel die Umwelt nicht zu verschmutzen, und du bist auf der sicheren Seite.

Ungefähr 1000€ pro Monat inkl. Miete und Verpflegung. Singapur gehört zu den teuersten Städten der Welt.

Das Verkehrsnetz ist sehr gut ausgebaut und die Praktikanten nutzen Bus und Metro um zur Arbeit zu kommen. Eine Fahrt kostet max. 1,80€.

Von Deutschland aus besteht eine Zeitverschiebung von 7 Stunden, Singapur ist also 7 Stunden voraus.

Singapur liegt in der tropischen Klimazone direkt am Äquator. Dies bewirkt eine ganzjähig hohe Luftfeuchtigkeit und dazu hohe Temperaturen von bis zu 33°C in der Trockenzeit (März-Okt) und Temperaturen von 23°C und sehr viel Regen in der Regenzeit (Nov-Feb).

This might also be interesting for you