Zeugnis ++ Praktikum ++ Irland

Maria's Business Development Praktikum in Dublin: Erlebnisse schaffen

Während ihres Praktikums in Dublin war Maria in verschiedene Aktivitäten und Aufgaben involviert, was ihr natürlich die Erfahrungen gab, die sie brauchte! Lesen Sie mehr von ihrer Geschichte!

Die Vermittlung über StudentsGoAbroad

Die Vermittlung für das Praktikum in Dublin verlief ideal, nach der Anmeldung wurde meine Bewerbung direkt angenommen und bei einem darauf folgenden Bewerbungsgespräch detaillierte Fragen, wie zum Beispiel, was mich an diesem Praktikum besonders interessiert, geklärt. Anschließend wurde mir nach zwei Wochen der Arbeitsvertrag zugesendet, der zuvor schon im Gespräch besprochen wurde, mit den genauen Details wie Dresscode, Urlaubstage und Arbeitszeiten.

website image

Mein Praktikum im Unternehmen

Die Einarbeitungszeit war hervorragend strukturiert, da man erst in das firmeneigene Programm eingearbeitet wurde und dann, erst in Zusammenarbeit und allmählich eigenständig, Programme erstellen durfte und zu jedem ein ausführliches Feedback bekam. Auch die Zusammenarbeit im Team war sehr angenehm, da man immer Fragen stellen konnte und man sich keine Sorgen machen musste, wenn man etwas nicht auf Anhieb verstanden hatte.

website image

Reisen durch Irland

Irland als Land ist wunderschön und auf jeden Fall eine Reise wert. Neben der Hauptstadt Dublin, die an sich schon einiges zu entdecken bietet, wie das Guinness Storehouse, die Jameson Whiskey Destillerie, das General Post Office, dem Emigration Museum oder natürlich dem legendären Temple Bar Viertel, ist Irland, sobald man diese Metropole verlässt, hauptsächlich grün! Die Landschaft bietet mit Palmen am Bray Head und mediterranen Klima am Ring of Kerry alles, was man sich wünschen könnte.

Meine top Reisetipps für Irland

Da Irland nicht besonders groß ist, bietet es sich an, hauptsächlich übers Wochenende zu verreisen. Wir sind immer in einer Gruppe von Praktikanten gereist und waren so zum Beispiel ein Wochenende in Galway, wo wir den Weihnachtsmarkt besucht haben und den Nationalpark Connemara und den Diamond Hill erkundet haben, ein Wochenende in Killarney beim Ring of Kerry und dem Muckross House, ein Wochenende in Cork mit den Küstenstädten Cobh und Kinsale, ein Wochenende in Donegal am Silver Strand in Malin Beg, haben die Slieve League erklommen und den Ben Bulben in Sligo, ein Wochenende in Belfast mit dem Titanic Museum und einem Tagesausflug zum Giants Causeway und der Carrick-a-Rede- Rope Bridge und nochmal ein Ausflug nach Galway mit den Aran Islands. Außerdem kann man von Dublin aus wunderbar Tagesausflüge mit dem Bus machen, wie zum Beispiel auch zum Giants Causeway oder zu den Klippen von Moher oder dem Russburough House. Jeder Teil Irlands hat auch seinen eigenen Charakter und ist es wert entdeckt zu werden und ich werde auch definitv nochmal zurückkommen.

website image

"Alles ein bisschen mehr easy- going"

An Irland besonders gefallen hat mir die Mentalität der Menschen, es ist alles ein bisschen mehr easy- going als in Deutschland und die Leute sind auch viel herzlicher. Außerdem hat mich die Pub- Kultur dort sehr fasziniert, da es nicht so diese Unterschiede zwischen Bildungsschichten, Kultur oder Alter gibt, wie man sie aus Deutschland doch oft kennt, sondern sich im Pub jeder mit jedem unterhält. Als Negativ aufgefallen ist mir die Wohnsituation, denn es ist unfassbar teuer in Dublin, sowie die Vermüllung, die man aus Deutschland so nicht kennt, denn vor allem in den Städten ist es sehr schmutzig.

Die einzige Anregung, die ich hier mitgeben kann, ist sich so viel wie möglich anzugucken und offen zu sein für Neues!

This might also be interesting for you