Reise Info & Sicherheit : Die FAQs

Die Praktika und Freiwilligenprojekte setzten meist voraus das du Englisch und ggf. Spanisch sprichst. Es ist jedoch immer hilfreich einen Sprachkurs in der Landessprach als Vorbereitung für den Auslandsaufenthalt zu absolvieren, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass auch außerhalb des Praktikums oder des Projektes jeder Englisch sprechen kann.

Im ersten Schritt empfehlen wir immer, mit dem persönlichen Ansprechpartner im Unternehmen direkt über deine Erwartungen und mögliche Unstimmigkeiten zu sprechen, um einen professionellen Eindruck von dir aufrechtzuerhalten. Wenn du dir unsicher bist, kannst du sowohl uns als auch deine Praktikumskoordinatoren jederzeit kontaktieren.

Wir informieren dich gerne über empfohlene Impfungen, Flug-Angebote, abzuschließende Auslandskrankenversicherungen und über die Visums-Formalitäten. Ausführliche Informationen findest du jeweils auf den unterschiedlichen Länderseiten, wo du dein Auslandspraktikum oder deine Freiwilligenarbeit machen möchtest.

In der Regel sind andere Praktikanten vor Ort. Es kann aber auch mal vorkommen dass du keinen SGA Kandidaten antriffst, dann aber sicherlich andere gleichgesinnte Globetrotter.

EUROPA: Mit der europäischen Krankenversicherungskarte bist du im Notfall abgesichert und wirst kostenfrei von Ärzten behandelt. Achte darauf, dass du die EHIC (European Health Insurance Card) Karte im Vorfeld deiner Reise beantragst und mitnimmst.

Eine Krankenversicherung für deine Zeit im Ausland muss auf jeden Fall abgeschlossen sein. Unsere Partner vor Ort haben hier verschiedene Angebote und beraten dich gerne zu den Möglichkeiten.

Ihr möchtet euch zusammen anmelden? Das ist auf jeden Fall möglich! in der Vergangenheit haben wir viele Freunde und Paare zusammen vermitteln können, nicht immer im selben Praktikumsunternehmen oder Freiwilligenprojekt aber auf jeden Fall in derselben Stadt.

Das Budget hängt in erster Linie von zwei Hauptfaktoren ab: welche Unterkunft du wählst und wie du deine Freizeit gestaltest. Ein Zimmer in einer Gastfamilie mag auf den ersten Blick teurer sein, allerdings sollte man beachten, dass du Mahlzeiten wie z.B. Frühstück und Abendessen zusammen mit der Familie zu dir nimmst. In einer Studenten-WG musst du selbst für deine Mahlzeiten aufkommen. Vergiss auch nicht, Aktivitäten mit in dein Budget einzuplanen, wie der Besuch eines Konzertes, Essen gehen, Pub-Besuche und Ausflüge.

Wenn du deinen Auslandsaufenthalt in Europa planst, kommst du in der Regel mit dem deutschen Führerschein zurecht. Sobald es Übersee geht, solltest du einen internationalen Führerschein beantragen.

Dies ist abhängig von deinem Reiseziel. Wenn du noch Super-Last-Minute starten möchtest ruf uns auf jeden Fall direkt an. Gerade in Europa können wir innerhalb von 2 Wochen Praktika vermitteln. Eine Abenteuerreise haben wir für dich auch innerhalb einer Woche gebucht, hier müssen wir dann immer nur die länderspezifischen Visabestimmungen einhalten und ggf. Zeit für die Visabeantragung einplanen.

Unsere genaue Rücktrittsbedingungen findest du in unseren AGBs.

10.1 Programme für Auslandspraktika und Freiwilligenarbeit

Rücktritt vor erfolgreicher Vermittlung/Buchung:

Tritt der Teilnehmer vor Kontaktaufnahme mit der Partnerorganisation zurück, behält SGA einen Anteil der Anmeldegebühr für die entstandenen administrativen Aufwände (Bearbeitungsgebühr von 75 Euro).


Ist die Kontaktaufnahme zwischen Teilnehmer und Partnerorganisation erfolgt, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Anmeldegebühr.

Rücktritt nach erfolgreicher Vermittlung/Buchung:

Die volle Programmgebühr ist vom Teilnehmer zu zahlen bzw. wird nicht erstattet.


In Ausnahmefällen behält sich SGA das Recht vor, nach eigenem Ermessen einen Teil der Programmgebühr zu erstatten.

Rücktritt nach Startdatum des Programms (Reiseantritt):

Keine Rückerstattung der Programmgebühr.


In Ausnahmefällen behält sich SGA das Recht vor, nach eigenem Ermessen einen Teil der Programmgebühr zu erstatten.

Anmerkung: Eine Verkürzung des Programms ist grundsätzlich nach Absprache mit dem Programmpartner und SGA möglich, allerdings ist bei bereits angetretener Reise keine Teilerstattung der nicht genutzten Programmzeit möglich. Betrifft nur Auslandspraktika: Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf eine vergütete Praktikanten- oder Projektstelle. Ein unbezahlter Praktikantenplatz ist kein Rücktrittsgrund.

10.2 Rücktritt für alle anderen Programme (Sprachreisen, Abenteuerreisen etc.)

Als Stichtag für die Berechnung der Frist gilt der Eingang der Rücktrittserklärung des Teilnehmers bei StudentsGoAbroad. Bei Rücktritt vor Reiseantritt (Storno) kann SGA eine Rücktrittsentschädigung der Programmgebühr geltend machen:

bis einschließlich 90. Tag vor Reiseantritt 20%


danach bis einschließlich 60. Tag vor Reiseantritt 30%


danach bis einschließlich 30. Tag vor Reiseantritt 60%


danach bis einschließlich 4. Tag vor Reiseantritt 80 %


danach bis Reiseantritt oder bei Nichtantritt 90 %

Anmerkung: Eine Verkürzung des Programms ist grundsätzlich nach Absprache mit dem Programmpartner und SGA möglich, allerdings ist bei bereits angetretener Reise keine Teilerstattung der nicht genutzten Programmzeit möglich.

This might also be interesting for you