Slide 1 of 2

Dein Traum vom Praktikum in den USA
Webinar am 7. März 2024; 14:00 Uhr - Jetzt kostenlos anmelden!

Nach dem Abitur ins Ausland?
Webinar am 20. März 2024; 18:00 Uhr - Jetzt kostenlos anmelden!

Dein Traum vom Praktikum in den USA
Webinar am 7. März 2024; 14:00 Uhr - Jetzt kostenlos anmelden!

Nach dem Abitur ins Ausland?
Webinar am 20. März 2024; 18:00 Uhr - Jetzt kostenlos anmelden!

Dein Traum vom Praktikum in den USA
Webinar am 7. März 2024; 14:00 Uhr - Jetzt kostenlos anmelden!

Nach dem Abitur ins Ausland?
Webinar am 20. März 2024; 18:00 Uhr - Jetzt kostenlos anmelden!

bg image https://img2.storyblok.com//f/69559/1920x1280/69068bf764/blonde-1867768_1920-1.jpg

Stellenanzeige | Freiwilligenarbeit in Südafrika

Freiwilligenarbeit im integrativen Kindergarten & Vorschule mit Down-Syndrom Kindern in Kapstadt, Südafrika

Kapstadt, Südafrika
Quick Facts
der Stelle

Arbeitszeit

keine

Mindestalter

ab 18 Jahren

Ausbildung

keine besondere

Sprachkenntnisse

Englisch Grundkenntnisse


Über diese Stelle

Überblick Freiwilligenarbeit im Kindergarten & Vorschule Südafrika

Bei dieser Freiwilligenstelle handelt es sich um einen Kindergarten mit Vorschule, der sich auf die Integration von behinderten und nicht behinderten Kindern spezialisiert hat. Die Einrichtung wurde von betroffenen Müttern gegründet, die nicht in der Lage waren für ihre am Down-Syndrom erkrankten Kinder einen Platz in einem Kindergarten bzw. einer Vorschulklasse zu finden. Einige Kinder sind zudem von frühkindlichem Autismus betroffen.  Der Kindergarten bietet eine umfassende Ganztagsbetreuung und spezialisierte Lerneinrichtungen für 60 Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren, die vorwiegend aus dem Großraum Kapstadt Innenstadt und den Cape Flats stammen. Inzwischen ist der Anteil von behinderten Kindern in der Einrichtung auf etwa 15-20% gesunken. Du bekommst einen guten Einblick in die Kultur und die Traditionen der Ndebele. Eventuell kannst du sogar an Feierlichkeiten und Initiationsriten teilnehmen. Es gibt vier Gruppen, und alle sind nach Insekten benannt. Eine der Gruppen ist altersgemischt. Die Einrichtung befindet sich im Ortsteil Maitland. Die Einrichtung ist mischfinanziert: 35% der Einnahmen werden über Gebühren von Eltern eingeholt, die in der Lage sind einen kleinen Betrag zu zahlen. Der größere Teil wird jedoch vom Department of Social Development finanziert. Das Projekt genießt die Unterstützung einer beträchtlichen Zahl von Freiwilligen, selbst einige Eltern helfen tagsüber aus. Darüber hinaus fungiert die Einrichtung als Ausbildungsbetrieb für Studenten der Ergotherapie an der University of Cape Town, als auch für internationale Studenten, die ihr Praktikum hier absolvieren können.

Diese Aufgaben erwarten dich

Beschreibung Freiwilligenarbeit im Kindergarten & Vorschule Südafrika

Die Kinder werden morgens täglich von zu Hause abgeholt und im Schulbus in den Kindergarten gebracht. In der Zeit von ca. 10 Uhr bis zum Mittagessen gegen 12 Uhr finden die meisten Lern- und Freizeitaktivitäten statt. Nach dem Mittagsschlaf wird noch gespielt, und zwischen 13:00 und 17:00 Uhr werden die Kinder wieder nach Hause gebracht. Deine Aufgaben: Als Freiwillige(r) bietet sich dir die Chance, in einer warmen und herzlichen Umgebung das Personal dieser Einrichtung zu unterstützen. Dabei hast du die Gelegenheit, dich um die Kinder zu kümmern, mit ihnen zu spielen, bei Sport-und Freizeitaktivitäten oder auch bei Veranstaltungen mitzuwirken. Eine gute Vorbereitung auf den Umgang besonders mit den behinderten Kindern wird dir die Arbeit erleichtern. 

Ablauf deines Auslandsaufenthalts

Ablauf: Freiwilligenarbeit/ Auslandspraktikum an einer Schule in Kapstadt, Südafrika

Projektbeginn
Freiwillige können das ganze Jahr über anreisen. Die Schule ist in den Ferien geschlossen. Wir empfehlen an einem Montag zu beginnen. Winterpause Integrativer Kindergarten: 30. Juni - 11. Juli 2014 (2 Wochen)
Der Kindergarten ist ausschließlich in der Winterpause geschlossen. Es ist empfehlenswert bereits ein paar Tage vor Praktikumsbeginn anzureisen. Du hast dann genug Zeit, Dich von den Flugstrapazen zu erholen, Energie zu tanken, sowie Land und Leute kennenzulernen bevor das Projekt startet. Ankunft am Flughafen vor Ort
Unsere Partnerorganisation organisiert Ihren Flughafen Pick-Up vor Ort, so dass Sie, an Ihrem Zielflughafen angekommen, abgeholt und sicher in Ihre gewählte Unterkunft gebracht werden. Erholen Sie sich von dem langen Flug und nehmen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, um alle Eindrücke auf Sie einwirken zu lassen und den Jetlag zu überwinden. Sollten Sie keinen Flug zum gewünschten Datum finden, ist es empfehlenswert einen Tag früher als geplant zu kommen.  Orientierung vor Ort
Damit Ihnen ein Kulturschock erspart bleibt, bekommen Sie entweder direkt nach Ankunft von Ihrem lokalen Ansprechpartner oder vor Ihrem ersten Arbeitstag eine Einweisung in die Kultur. Dabei werden Sie über Land und Leute, kulturelle Besonderheiten, über Do's und Don’ts informiert. Außerdem bekommen Sie so gleich Insider Tipps, die Ihnen den Einstieg in einen neuen Lifestyle ermöglichen. Je nach Wunsch haben Sie auch die Möglichkeit an einem Sprachkurs teilzunehmen. Der Arbeitsalltag beginnt
Am ersten Tag Ihres Projektes werden Sie für gewöhnlich von einem Mitarbeiter unseres Partners vor Ort begleitet, der Ihnen bei allen ersten Fragen ebenfalls zur Seite stehen wird. An allen weiteren Projekttagen wird Ihnen ihr lokaler Ansprechpartner immer telefonisch zur Verfügung stehen. Am Wochenende 
Das Wochenende gehört generell Ihnen. Fragen Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort nach Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Shopping Tipps oder weiteren Must See's. In einigen Fällen werden auch Ausflüge von unserem Partner für alle Volontäre geplant, an denen Sie gern teilnehmen können. Ansonsten können Sie Ausflüge in die nähere Umgebung individuell planen und Ihre Freizeit bunt gestalten. Abreise 
Vor ihrem letzten Arbeitstag sollten Sie Ihren lokalen Ansprechpartner kontaktieren und sich über Möglichkeiten Ihres Flughafen Drop-Offs informieren. Dies ist nicht immer inklusive der Leistungen des Projektes, aber unser Partner hilft Ihnen gern bei der Organisation.

Bereit zur Anmeldung?

Freiwilligenarbeit im integrativen Kindergarten & Vorschule mit Down-Syndrom Kindern in Kapstadt, Südafrika

Zeitraum frei wählbar

min. 2 Wochen

ab 18 Jahren

Englisch Grundkenntnisse

ab

1660 EUR

Fragen? Wir helfen dir gerne weiter!

Kontaktiere uns
Deine Unterkunft

Unterkunft Freiwilligenarbeit Südafrika

Du hast bei einigen Projekten die Möglichkeit, zwischen einer Gastfamilie oder Internationaler Wohngemeinschaft zu wählen. Bitte erkundige dich vorher über die Preisunterschiede, denn der Aufenthalt in einer Wohngemeinschaft ist immer mit zusätzlichen Kosten verbunden. Gastfamilie: Ein Aufenthalt in einer Gastfamilie ist eine ganz besondere Gelegenheit, das tägliche Leben in Südafrika kennenzulernen. Du wirst in einer Gastfamilie in einer Mittelklassegegend in Kapstadt wohnen. Dir stehen ein eigenes möbliertes Zimmer zur Verfügung, wirst mit 3 Mahlzeiten am Tag versorgt (an Arbeitstagen gibt es eine Lunchbox) und die meisten Familien waschen auch deine Wäsche kostenfrei mit. Bettwäsche & Handtücher werden gestellt. Du wirst für die Zeit deines Aufenthaltes Teil der Familie und in den Freundeskreis der jeweiligen Familie integriert. Die Gastfamilien sind in ganz Kapstadt verteilt. Wir besuchen alle unsere Gastfamilien persönlich, bevor wir sie in unser Programm aufnehmen. Wir können nicht immer garantieren eine Familie in Laufnähe zu finden. Unter Umständen fallen zusätzliche Transportkosten an (ca. 1-2 Euro pro Tag für Bus, Sammeltaxi oder Zug). Wohngemeinschaft: Es handelt sich hier meist um Häuser mit 4-8 Zimmern, die von lokalen und internationalen Studenten, Praktikanten, Volunteers, Berufseinsteigern oder anderen jungen Leuten individuell angemietet werden. Man findet so schnell Kontakte und Freunde. Da oft mehrere Mitbewohner neu in Kapstadt sind, kann man so gemeinsam die Stadt erobern. Alle Zimmer sind möbliert. Bettwäsche wird zur Verfügung gestellt und nur Handtücher müssen mitgebracht werden. Wireless Internet ist in der Regel auch vorhanden (bei einigen Häusern mit Zusatzkosten). Alle Wohngemeinschaften sind für Selbstverpfleger eingerichtet, es gibt voll eingerichtete Küchen mit Kühlschrank, Herd, etc. Hier kann man allein oder auch zusammen schnell etwas kochen. Lebensmittelpreise in Südafrika lassen sich mit den in Deutschland vergleichen. Wir arbeiten mit ausgesuchten Anbietern von Studentenunterkünften in Kapstadt zusammen.

Unsere Serviceleistung

Leistungen für deine Freiwilligenarbeit in Kapstadt, Südafrika

Was ist enthalten:
  • Platzierung im Projekt
  • Unterstützung bei den Visaformalitäten
  • Informationen über günstige Flüge, Versicherungen, Impfungen und andere wichtige Reiseinformationen
  • Flughafentransport mit direktem Transfer zu deiner Unterkunft
  • Rücktransport zum Flughafen 
  • Unterkunft während der gesamten Zeit deines Freiwilligenprojektes in einer Gastfamilie, wenn möglich
  • Auf Wunsch: Organisation eines Mietwagens oder Motorrollers
  • Orientierung vor Ort durch einen Mitarbeiter der Partnerorganisation vor Ort
  • Tipps und Informationen zu Freizeitaktivitäten
  • Ansprechpartner unserer Partnerorganisation vor Ort während deiner Reise
  • 24h-Notrufnummer vor Ort
  • Regelmäßiges Treffen mit allen Freiwilligen und Praktikanten vor Ort
  • Teilnahmezertifikat
Optional: 
  • Unterkunft in einem Backpacker/Wohngemeinschaft (Hierfür fallen 60 Euro zur Vermittlungsgebühr und 20 Euro pro Woche an. Bitte vor der Anmeldung die genauen Preise einholen.)
Nicht enthalten:
  • Visum
  • Versicherung
  • Flug
Unser Team vor Ort
website image

Unser Team vor Ort

Ihr Ansprechpartner in Kapstadt, Südafrika

"Mein Name ist Jana Williams, ich komme aus Deutschland und lebe seit 8 1/2 Jahren in Suedafrika (knapp 6 davon in Kapstadt), wo ich nun für die Platzierung von Praktikanten und Freiwilligen von Studentsgoabroad in Kapstadt tätig bin. Ich selbst habe im Laufe meines Studiums der Sozialpädagogik mehrere Auslandspraktika gemacht. Ich war in London, Indien und vor inzwischen schon 12 Jahren auch in Kapstadt. Schon aus Deutschland habe ich vor mehr als 10 Jahren Praktikanten in das südliche Afrika vermittelt, und es hat mir schon immer viel Spass gemacht. Ich finde diese Tätigkeit interessant, spannend, vielfaeltig und vor allem positiv, da ein Auslandsaufenthalt immer den Horizont erweitert und die Persoenlichkeit bereichert."